Niedersächsische Bildungscloud (NBC)

 

 

Liebe Eltern,

nach den Herbstferien starten wir mit der Nutzung der Niedersächsischen Bildungscloud (NBC). An dieser Stelle möchten wir Ihnen dieses digitale Lernmanagement- System etwas näher bringen.

Die Landesinitiative n-21 startete am 1.2.2017 das Projekt Niedersächsische Bildungscloud (NBC).

Seit dem Mai 2020 steht die landesweite Cloudlösung im unterrichtlichen Alltag für alle niedersächsischen Schulen zur praktischen Erprobung zur Verfügung. Das Projekt der Landesinitiative n-21 zur Entwicklung der NBC orientiert sich unmittelbar an dem Konzept: „Medienkompetenz in Niedersachsen – Ziellinie 2020“. Die Orientierung am Lernen mit schul- und schülereigenen digitalen Endgeräten (BYOD) wird darin grundlegend festgeschrieben.

Die Bildungscloud kann nicht nur als barrierefreies und kostenloses Lernmanagement-System genutzt werden, in dem Materialien, Termine und Dateien bereitgestellt werden, sondern ermöglicht auch die schulbezogene Kommunikation und Zusammenarbeit miteinander aus der Ferne. „Mit der kurzfristigen Einführung der Bildungscloud reagieren wir schnell auf die andauernde herausfordernde Situation durch die Corona-Pandemie. Als virtuelles Klassenzimmer bietet die Cloud gerade in dieser Zeit eine ausgezeichnete Chance, digitales Lernen und Arbeiten zu ermöglichen“, so Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

Die Niedersächsische Bildungscloud bietet neben vertiefenden Funktionen als grundversorgende und einfach zu bedienende Funktionen für alle Schulen:

  • das Einrichten von Lerngruppen und Teams (SuS, Lehrkräfte)
  • einen online verfügbaren Stundenplan
  • das Einrichten von Dateiordnern und die Ablage von lerngruppeneigenen Dateien in der Cloud
  • das synchrone oder auch asynchrone und gemeinsame Arbeiten an Dateien
  • das Teilen von Unterrichtskonzepten und Unterrichtsreihen im Kollegium
  • das Verwalten von Aufgaben und Arbeitsblättern
  • Bearbeitung von Online-(Haus-)aufgaben sowie Feedback zur individuellen Leistung der Lernenden
  • Kommunikation mit Schüler/-innen über einen lerngruppenbezogenen Messenger

 

Die Niedersächsische Bildungscloud kann von jedem mobilen Endgerät in der Schule oder von zu Hause über einen browserbasierten Zugang genutzt werden. Alle Daten der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte werden pseudonymisiert. Seit Projektbeginn entspricht die Niedersächsische Bildungscloud den strengen Datenschutzrichtlinien der EU (DSGVO-konform).

 

Mit der Anbindung an die Niedersächsische Bildungscloud möchten wir uns sowie vor allem die Schüler und Eltern bestmöglich auf die sicherlich noch andauernde Situation und nicht auszuschließenden Schulschließungen während der Corona-Pandemie vorbereiten. Mit diesem ,virtuellen Klassenzimmer‘ bieten wir neben den in der Vergangenheit stattgefundenen Maßnahmen für das Home- Learning ein geeignetes Instrument, Unterricht auch in Zeiten von Schulschließungen weiter stattfinden zu lassen.

 

Thema Datenschutz:

Alle personenbezogenen Daten von Nutzern und Nutzerinnen werden in Verbindung zu Drittanbietertools pseudonymisiert, wenn eine Wiedererkennung des Users erforderlich ist. Um z.B. eine begonnene Aufgabe nach erneutem Login fortzusetzen, werden Namen oder andere Identifikationsmerkmale durch Kennzeichen ersetzt. Alle personenbezogenen Daten bleiben ausschließlich im Kernservice der Plattform. Anbieter digitaler Inhalte können so nicht auf die Identität der User schließen. Um personenbezogene Daten zu verarbeiten, muss jeder Account sein Einverständnis dazu geben. Für den bestmöglichen Schutz vor Datenmissbrauch, wurde die Pseudonymisierungstechnik in enger Abstimmung mit externen Experten entwickelt.

 

Wir wüschen uns sehr, dass Sie als Eltern uns bei diesem Projekt unterstützen, damit wir die Möglichkeit haben, Ihre Kinder in dieser besonderen Zeit aber auch darüber hinaus bestmöglich zu beschulen und beim Lernen zu begleiten.

Bei jeglicher Art der Nutzung und Auseinandersetzung mit der Bildungscloud werden wir Sie und die Kinder selbstverständlich unterstützen und kleinschrittig einführen.

Wir freuen uns, wenn wir dieses Vorhaben gemeinsam ,anpacken‘!